Team 10

Jo + Chris Suys

Suys Chris & Jo

We zijn twee broers uit een gezin van 5 kinderen ( allemaal zonen ).
De passie voor Borgward kwam via onze ouders.
Ze hebben er mee gereden van 1969 – 1993 als dagelijkse wagen  “coupé’s en combi’s”.
Maar vooral met deze waar ze op vakantie mee gingen. Foto onder Portugal 1970

 

Onze ouders zij al lid van de Borgward club belgie van het eerste jaar.
Vorig jaar zijn we naar een meeting in Namen geweest en daar kwam deze trip ter sprake.
We zouden eerst de combi van Chris restaureren (we hebben elk eentje mogen kiezen bij 18 jaar) maar door tijdsgebrek hebben we dan deze oude Borgward die gans Europa al gezien heeft voorzien van één goed onderstel.
Nu is de USA aan de beurt. Hopelijk tot in Santa Barbara.
Groetjes vanuit Niagara Falls.



Team 11

Keith & Eddie

 

The formerly planned car to drive, owned by Mark Wood, couldn´t come. Therefore, Keith and Eddie driving the only rental car enroute.

 

Keith, brother of Collin, and Eddie, going on a left hand driving car,  which is against their home experience, as they drive normally on the left hand side in the U.K.


Team 12

Roland & Uschi

Roland Holdermann, 74 Jahre, aus Speyer, WKSB-Meister. 

begleitet von seiner Frau Uschi, 56 Jahre.

 

Ich habe schon in den 60iger Jahren einen Borgward TS gefahren. Deshalb war es mein Wunsch, wieder ein solches Auto zu besitzen/zu fahren. Zufällig erfuhr ich, das nur 200 m von meinem Zuhause schon 20 Jahre ein Borgward in einer Garage stand, von dem (fast) niemand etwas wusste. Restaurieren von Oldtimern war schon immer mein Hobby, allerdings waren es bis dahin (meist) Motorräder, das älteste von Baujahr 1913. Innerhalb eines Jahres war die Komplettrestauration des "Garagenfundes" erledigt, der Borgward fertig gestellt und fahrbereit sowie er jetzt mit mir und meiner Frau die Route 66 begleitet. Zur Zeit restauriere ich mein 6. Auto, eine Borgward Limousine Isabella de Luxe, Baujahr 1960.


Team 13

Thilo & Daniel

Thilo Kugel, 56 Jahre aus Bremen ist Spediteur und leidenschaftlicher Borgward-Besitzer.

 

Daniel Kalkbrenner, 56 Jahre aus Berlin, ist Spediteur und leidenschaftlicher Motorradfahrer.

 

Zusammen erfüllen wir uns einen Lebenstraum. Einmal quer durch Amerika. Das Auto ist hierbei älter als wir selbst, das macht es doppelt spannend!

 

Auf der Tour nennen sie uns jetzt: "the tiremen!"

 

Wir hatten bisher die meisten Platten.

Borgward Isabella Coupé TS

75 PS, 4 Zylinder, 1481 ccm, Baujahr 4/1959

 

  • in den Originalfarben graphitegrau/cremeweiß
  • Innenausstattung Leder rot/cremeweiß

 

Das Fahrzeug wurde im April 1959 als Exportversion für den US-Markt produziert und nach Amerika verschifft. Hier war es bis 1988 zum Verkehr zugelassen und hat 106.000 Meilen zurückgelegt. In dieser Zeit hatte es 2 Vorbesitzer. Danach wurde es in einer Scheune abgestellt. Die Scheune fiel einem Brand zum Opfer, das Coupe konnte mit leichten Verbrennungen am Lack des Heckdeckels gerettet werden.

 

 

 

Später wurde es nach Europa verkauft und über 20 Jahre von einem Sammler zur Restauration vorgehalten. Zu dieser Restauration kam es nicht mehr, der Eigentümer ging insolvent und das Coupe wurde an einen Gläubiger verpfändet. Dieser verkaufte das Fahrzeug im unrestaurierten Zustand nach einigen Jahren aus Platzgründen an den heutigen Besitzer.

 

Das Coupe wurde in 5 Jahren vollständig restauriert und bis in das letzte Einzelteil zerlegt. Der Motor wurde generalüberholt, hatte aber keinerlei Zerstörungen oder Totalschäden, lediglich Abnutzungen im Rahmen der Laufleistung. Das bemerkenswerte, das Fahrzeug ist über die gesamte Lebenszeit in allen Einzelteilen komplett geblieben.

 

Im September 2015 wurde es erstmals in Deutschland zugelassen. Seitdem hat das Isabella Coupe an vielen Veranstaltungen und Rallyes teilgenommen und bereits einige Preise gewinnen können. Laufleistung bis heute über 8.000 Kilometer.

 

Jetzt ist es wieder auf großer Fahrt:  zusammen mit weiteren 12 Borgwards geht die Reise zurück in die „alte“ Heimat bis nach Kalifornien. Wenn alles klappt, wird das Coupe nach fast 30 Jahren seinen langjährigen Besitzer wiedersehen, im neuen Glanz!